Tour drucken Seite drucken.

Ankelalm

(1311m) 03.06.2012

Eine einfache und nicht allzu lange Wanderung mit der Möglichkeit, die Brecherspitze, einen schönen Aussichtsgipfel, zu besteigen. Direkt am Bhf. Neuhaus startet die Tour. Somit bietet es sich auch an, gleich mit der BOB anzureisen anstatt mit dem Auto. Eine beliebte, aber dennoch nicht hoffnungslos überlaufene Tour.

Auf dem Weg zur Ankelalm
Weg zur Ankelalm

 
Ausgangspunkt: 
Neuhaus
Parkplatz am Bhf (ca. 750 m)

Keine Bilder


Routenverlauf:
Parkplatz - Neuhaus - Dürrnbachwald - Ankelalm - (Brecherspitze - St. Leonhard) - Ankelalm - Dürnbachwald - Neuhaus - Parkplatz

ca. 3½ Stunden
Tourenbeschreibung:
Vom Bahnhof Neuhaus führt ein gut beschilderter und einfach zu gehender Fahrweg hinein in den Dürnbachhochwald. Zunächst ist der Weg, der zum Teil der Trasse des alten Bockerlbähnchens folgt, eher flach, später mäßig ansteigend. So geht es in einer guten Stunde hinauf zur Ankelalm. Unterwegs queren wir dabei einen Bach und kommen wenig später an eine Wegespinne. An dieser halten wir uns rechts und gehen auf dem gut befestigten Fahrweg weiter hinauf. Der dichte Wald lässt nur ab und zu Blicke auf die umliegenden Berge zu.
Kurz nach Erreichen der kleinen Bergwachthütte lichtet sich auf etwa 1200 m der Wald, und man quert in einer großen Serpentine die Hochalmfläche. Nun ist es nicht mehr weit bis zu der kleinen Alm. Zur Almsaison kann man sich prima bei Kaffee und Kuchen oder einem Weißbier niederlassen.
Nach einer Pause gehen wir an der Hütte vorbei weiter hinein in den Talkessel und nach etwa 50 m nach links auf den kleinen Pfad, der uns zunächst auf den Kamm zur Brecherspitze bringen soll. Von Westen ziehen immer dunklere und bedrohlichere Wolken rein. Doch noch regnet es nicht, und so steigen wir über die Almwiesen in einigen kleinen Kehren hinauf in den kleinen Sattel. Nun wird es immer dunkler, und auch von Norden her sehen die Wetterzeichen nicht gut aus. Als dann die ersten Tropfen fallen, entscheiden wir uns gegen den weiteren Aufstieg und gehen auf dem Aufstiegsweg wieder zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung.

Der Weiterweg hätte uns durch ein Latschenfeld auf die Brecherspitze gebracht, von dort dann weiter über einen etwas ausgesetzten Grat (einige Drahtseile) zum Vorgipfel. Von dort weiter um den Kessel in Richtung Norden auf den Kamm zur Kapelle St. Leonhard. An dieser vorbei und wieder steiler hinunter in den Kessel zur Ankelalm. Von dort auf dem Aufstiegsweg zurück nach Neuhaus. Für diese Umrundung sollte man etwa 1½ Std. zusätzlich einplanen.

Bilder zur Wanderung
Ankelalm   Ankelalm
 
Ankelalm
  Ankelalm
  Ankelalm  
Ankelalm

 

zum Höhenprofil

Charakter / Schwierigkeit:  
- einfache Bergwanderung
- Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für die Brecherspitze hilfreich

  Beste Jahreszeit:
Ende Mai bis Ende Oktober

[zurück]

^