Brünnstein und Gr. Traithen

(1619m/1854m) 24.06.2004
Eine weitere sehr beliebter Berg im Mangfallgebirge. Neben dem Wendelstein zählt der Brünnstein vermutlich wegen seine einfachen Erreichbarkeit und den unzähligen Möglichkeiten für Auf- und Abstieg zu den beliebtesten Wanderzielen in den bayerischen Voralpen. Ein kleiner Klettersteig (Dr. Julius-Mayr-Weg) ist von der Brünnsteinhütte aus in wenigen Minuten erreicht.

Brünnstein
Brünnstein

 

Ausgangspunkt: 
Wanderparkplatz in Bayrischzell
(Rosengassenhütte über Sudelfeld)

Zur Bildergalerie

 

Tourenbeschreibung:
Nachdem das Skiegebiet um den Sudelfeldkopf durchquert und das Auto auf dem Wanderparkplatz bei der Rosengassenhütte abgestellt ist, geht es auch gleich los. Zunächst folgen wir dem Almweg rechts an der Rosengassenhütte (1125 m) vorbei in Richtung Rosengassenalm. Kurz vor der Alm queren wir einen kleinen Bach und folgen dem nicht zu übersehenden Wegweiser hinauf zum Brünnstein. Der Weg schlängelt sich durch den Bergwald und später über Bergweiden hinauf bis zur Himmelmoos Alm (1326 m). Von hier aus kann man das Ziel bereits deutlich erkennen. Der Pfad führt nun oberhalb der Almen durch die Bergweide und zieht dann steiler hinauf bis and die erste Felsstufe. Hier sind einige Versicherungen angebracht, die den Aufstieg erleichtern. Auf dem Brünnstein steht eine kleine Kapelle, ....................... Für den Weg hinab zum Brünnsteinhaus, nehmen wir den Dr.-Julius-Meyer-Weg. Ein einfacher aber dennoch nicht zu unterschätzender Klettersteig. Sowohl im Auf- wie auch im Abstieg trafen wir wieder ein mal "perfekt" ausgerüstete Bergfreunde. Modische Turnschuhe ware da noch das zünftigste Schuhwerk. Badelatschen (FlipFlops) sind nicht ganz das geeignete Schuhwerk für eine solche Tour. Wir raten dringen von solchem Schuhwerk für Bertouren ab. Doch ein kleiner Bub ließ sich davon nicht beeindruckem. Komplett Ausgerüstet, mit viel Spaß an der Sache kletterte er ,it seinen Eltern den Steig hinauf. Er erzählte jedem auch denen die es nicht wissen wollten, das er 4 Jahre alt ist. Nach einer ausgedehnten Pause an der Brünnsteinhütte entschlossen wir und den Rückweg auf dem Aufstiegsweg anzutrteten und den gr. Traithen ein anderes mal zu begehen. Alles in allem ist diese Tour absolut lohnenswert. Vom Gipfel aus hat man eine wunderschöne Aussicht auf das Kaisergebirge, und das hintere Sonnwendjoch. Den Traithen und die Rotwand.

Link zum Brünnsteinhaus

Charakter / Schwierigkeit: 
- keine besonderen Schwierigkeiten
- etwas Kondition
-für den Steig Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

Ausrüstung: 
- normale Bergwanderausrüstung
- ggf. Klettersteiausrüstung

[zurück]

^