Tour drucken Seite drucken.

Haidachstellwand

(2192 m) 28.08.04
Die Tour hinauf zur Haidachstellwand im Rofangebirge ist eine schöne, nicht allzu schwierige Bergwanderung. Nur kurz ist man dem Seilbahnrummel ausgesetzt, dann wird es schnell wieder ruhig.

Die Heidachstellwand im Rofangebirge 
Haidachstellwand

 

Ausgangspunkt: 
Maurach Talstation Rofanseilbahn (975 m)

Zur Bildergalerie

 

Routenverlauf: 
ab Parkplatz Rofanseilbahn - Erfurter Hütte - Haidachstellwand - Krahnsattel - Erfurter Hütte - Parkplatz Rofanseilbahn

Stöckelschuhe und Salonschleicherlatschen - Durchgang verboten!
Dieses Schild (an Abzweigung zur H.-stellwand) gibt einen eindeutigen Hinweis.
Eine der wenigen Bergtouren, bei der uns solches Schuhwerk nicht begegnet ist!

ca. 6-7 Std. bei Benutzung der Bahn etwa 2 Stunden kürzer
Tourenbeschreibung:

Vom Parkplatz der Talstation folgt man dem Fahrweg unterhalb der Rofanbahn. Bald geht ein Wirtschaftsweg links ab. Diesem folgen wir bis zur Erfurter Hütte und lassen dabei das Mauritzer Niederleger (verfallen) hinter uns. Am nicht zu übersehenden Schilderbaum (an diesem hängt das obige Verbotsschild) folgen wir dem Pfad duch einen kleinen grünen Tunnel. Ein mit Latschen fast zugewachsener Felsspalt. Über Almweiden folgen wir den spärlichen Markierungen zunächst leicht abwärts, dann wieder Steiler aufwärts hinauf in den Sattel unterhalb des Aufschwungs.
Kurz unterhalb des Hochplateaus vereinfachen eine Hand voll Eisenklammern und Eisenstifte sowie ein gespanntes Darhtseil, den Aufstieg. Nach einer ausgedehnten Rast und einer ordentlichen Brotzeit steigen wir in östl. Richtung hinab in den Krahnsattel. Hier treffen wir wieder auf den wesentlich stärker frequentierten Weg der auf die Rofanspitze führt. In süd-westl. Richtung gehen wir nun auf diesem Weg zurück zur Erfurter Hütte. Von hier fplgen wir wieder dem Aufstiegsweg hinab zum Parkplatz. Diese Tour ist nicht allzu schwierig und bietet auch dem nicht ganz so ambitioniertem Wandere eine schöne Bergtour, die nicht Langweilig ist.
Wer die Seilbahn für Auf- und Abstieg nimmt, kann gute 2 Stunden Gehzeit einsparen.

Die Haidachstellwand ist ein weniger beachteter Berg im Rofan aber auf jeden Fall eine Tour wert. Wer aber lieber mit vielenn, vielen manschen den Gipfel zur selben Zeit besuchen möchet, der hat im Rofan die Wahl zwischen dem Hochiss und der Rofanspitze.

Für die große Ansicht in das Bild klicken!
Panoramablick Heidachstellwand

Charakter / Schwierigkeit:  
- keine besonderen Schwierigkeiten 
-ein kurzer Steig erfordern etwas Trittsicherheit und ein wenig Schwindelfreiheit 

Ausrüstung: 
normale Bergwanderausrüstung

Beste Jahreszeit:
mitte Mai bis mitte Oktober

[zurück]

^