Tour drucken Seite drucken.

Huterlaner Klettersteig

(210 Hm) 16.07.2017

Oberhalb von Mayrhofen locken 4 Klettersteige in 4 Schwierigkeitsstufen in einer Wand. Alle Einstiege sind in wenigen Minuten einfach zu erreichen und so ist es nicht verwunderlich, dass man hier selten allein unterwegs ist.
Wer ordentlich Kraft und Erfahrung in der Begehung von Klettersteigen mitbringt, der wird seinen Spaß auf dem über rund 200 Hm führenden und gut 500 m langen, naturnahen Klettersteig haben. Kurze teilweise erdige Gehstrecken wechseln mit steilen Aufschwüngen. Eine Seilbrücke würzt die kurze Tour zusätzlich.

Im Huterlaner-Klettersteig
Im ersten schweren Aufschwung im Huterlaner-Klettersteig

Ausgangspunkt: 
Mayrhofen im Zillertal
Parkplatz beim Gasthof Zillertal (ca. 620 m)
Zur Bildergalerie

Routenverlauf:
Parkplatz - Huterlaner-Klettersteig - Gasthaus Zimmereben - Huterlanersteig - Parkplatz

ca. 1 ½ Std.
Tourenbeschreibung

Vom Parkplatz wandern wir in Richtung Gasthof Zillertal. Beim kleinen Kiosk (mit Verleih für KS-Ausrüstung) führt ein Steiglein dem Berg entgegen. Nun geht es kurz hinauf zu einer Verzweigung. Unser Einstieg ist dort bereits gut zu erkennen. Wer weiter dem Weg folgt, gelangt über den Huterlanersteig auch ohne Klettersteig zum Gasthof Zimmereben und auch zum Zimmereben-Klettersteig (der schwierigste der 4 Klettersteige). Da wir unsere Gerödel bereits am Kiosk angelegt haben, können wir direkt in den Steig einsteigen.
Zunächst führen Steigbügel über eine Platte moderat bergan. Einige Tritte wurden für den ebenfalls hier verlaufenden Einstieg des Familienklettersteigs eingebaut und sind blau angemalt. Nach der ersten Schrofenquerung teilen sich die Steige und der Familienklettersteig zweigt nach links ab. Wir halten uns rechts und steigen nun steil bergan auf ein kleines Plateau und hier dürfen wir das erstemal richtig zupacken. Es folgt mit einer eine luftigen Querung die Schlüsselstelle. Hier müssen wir kurz warten, da die voraussteigenden ein wenig mehr Zeit benötigen. Nach dieser Stelle gehen wir am "Schlangenbaum" vorbei, ein kurzes Stück auf einem Pfad durch eine Gasse, zu den beiden angelegten Alu-Leitern. Kurz hinauf und schon geht es steil mit Hilfe von Trittbügeln fast senkrecht die "Efeuplantage" weiter hinauf. Es folgt eine kurze luftige Querung und ein weiteres Gehstück, bevor es am Notausstieg vorbei um einen Felsblock zur Seilbrücke geht. Links, Rechts eingehängt, die Schuhe quer übers Seil gestellt und schon geht´s über die Seilbrücke hinüber an eine senkrechte Wand. Doch wer vor der Brücke keine Lust oder Kraft mehr hat, bekommt hier die Gelegenheit für einen Ausstieg. Kaum 10 Meter nebenan verläuft der Wanderweg (Huterlanersteig).
Nach der Brücke weist das Stahlseil den Weiterweg nach links über die plattige Wasserwand und eine Querung steil hinauf zum Steigbuch. Danach wird es einfacher und es geht in den Wald hinein. Kurze Gehstücke und der Aufschwung "Schulterschluss" folgen, dann erreicht man das das kleine Wildgehege am Gasthof Zimmereben. Kurz über den Huterlanersteig hinauf zum Gasthof wo wir uns nach einer knappen Stunde Anstrengung eine Pause verdient haben. Einsam wird es hier selten sein, das ist einfach den 4 kurzen Steigen und der damit verbundenen Menge an Klettersteiglern geschuldet.
Für den Abstieg wandern wir über den Huterlanersteig (Nr. 2C) vorbei am Wildgehege zurück zum Ausgangspunkt. Einige Treppen erleichtern den Abstieg über den ansonsten guten Waldpfad.

Es bietet sich an den Huterlaner-Klettersteig unter der Woche, wenn nicht so viel Trubel ist, anzugehen. Außerdem finden wir, dass er aufgrund der Kürze sowie dem kurzen An-, und Abstieg sich hervorragend als Halbtagestour eignet. Wir sind schon auf die anderen Steige (Pfeilspitzwand- und Zimmereben-Klettersteig) gespannt.

Im Huterlaner-Klettersteig oberhalb von Mayrhofen
Huterlaner-Klettersteig

zum Höhenprofil

Charakter / Schwierigkeit:  
- gut gesicherter teils naturbelassener Steig (ca. 500 m und ca. 200 Hm)
- eine kurze Seilbrücke  
- einige Stellen C, eine kurze Stelle C/D, sonst leichter
- Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich

Ausrüstung: 
- Klettersteig-Ausrüstung


Beste Jahreszeit:
Mai bis November - Schneelage beachten! 

[zurück]
^