Tour drucken Seite drucken.

Rotwand

(1885 m) 13.03.2004 Winterwanderung
Einfache und sehr beliebte Winterwanderung hinauf zum mächtigen Rotwandhaus. Das Rotwandhaus 
Das Rotwandhaus
 
Ausgangspunkt: Großer Parkplatz in Spitzingsee (ca. 1084 m)
gebührenpflichtig

Zur Bildergalerie

 

Tourenbeschreibung:
Ausgangspunkt ist der Wanderparklpatz in Spitzingsee (gebührenpflichtig). Von dort folgen wir noch wenige Meter der Bundesstraße bis zur Schranke an der Privatstraße. Hier zeigen uns Wegweiser die Richtung zum Rotwandhaus. Wir folgen dem Weg 645 vorbei an der Bergwachthütte bis zur nächsten Gabelung. Hier biegen wir rechts ein. Unschwierig führt uns der Wirtschftsweg über Gleiselstein (ca. 1400 m) und die Wildfeldalm hinauf zum Rotwandhaus. Kurz vor dem Rotwandhaus folgen wir bei fast sommerlichen Temperaturen den Spuren im Schnee hinauf zum Gipfelkreuz der Rotwand. Hier oben weht ein kräftiger und eisiger Wind, und die zuvor abgelegte wärmende Jacke wird schnell wieder übergezogen. Der Gipfel ist gut besucht. Es herrscht fast ein Gedränge wie beim Winterschlussverkauf. Wir machen uns auf den Abstieg und genießen die warme Wintersonne auf der Südseite des Rotwandhauses sowie die herrliche Aussicht auf das Hintere Sonnwendjoch. Nach gut 1 1/2 Stunden Sonnenbad steigen wir wieder (Weg wie beim Aufstieg) hinab ins Tal.
Die Rotwand ist eine sehr schöne Wanderung sowohl im Winter als auch im Sommer, allerdings sollte man - falls möglich - auf die Wochentage ausweichen. Am Wochenende ist es eher schwierig, ein ruhiges Plätzchen an der Hütte - geschweige denn am Gipfel - zu ergattern. Dies wird noch zusätzlich durch die Bergbahn erschwert, von der der Weg zum Rotwandhaus auf kurze ca. 45 Minuten verkürzt wird.

Im Winter bietet sich eine Ski- oder Schneeschuhtour an (vor allem der Weg vom Rotwandhaus zum Gipfel lässt sich dann viel einfacher bewältigen).

Panoramablick vom der Rotwand
Höhenprofil

Gesamtgehzeit:
- ca. 6 Std.

Schwierigkeit:
- einfache Winterwanderung

[zurück]

^