Die Bergtourenseite für
Wanderungen, Bergtouren, Schneeschuhtouren, Klettersteigtouren, Hochtouren

Tourenberichte und Bilder zu unseren Bergtouren

 
Tour drucken Seite drucken.

Ettaler Manndl

(1633 m) 13.10.2013

Eine unschwierige und recht kurze Wanderung mit spannender Klettersteigeinlage am Gipfel, lädt uns auf das Ettaler Manndl ein. Wer einigermaßen zügig unterwegs ist, kann die Tour als schöne Halbtagstour hernehmen. Die Kraxelei unterhalb des Gipfels verlangt Trittsicherheit und ein gewisses Maß an Schwindelfreiheit, ansonsten ist die Wanderung eher als einfach einzustufen.
Die Kürze der Tour, die Nähe zum Tal sowie die gute Erreichbarkeit, gepaart mit einer tollen Aussicht machen das Ettaler Mandl zu einem sehr beliebten Gipfelziel und so verwundert es nicht, dass man selten allein auf dem Gipfel sein wird!

Ettaler Mandl
Ettaler Mandl

Ausgangspunkt
Ettal
Parkplatz an der Klostermauer / Mandlweg
(ca. 880 m, € 5,00 /Tg., Stand 2021)

Routenverlauf
Parkplatz - Käserei - Tiefental - Ettaler Manndl - Käserei - Parkplatz

ca. 3 ½ Std.
Tourenbeschreibung
Wir starten am Parkplatz vor der Klostermauer in Ettal und gehen bereits mit Blick auf den spitzen Gipfel in Richtung der Käserei. Links an dieser vorbei und am letzten Hof flach hinein ins Tiefental. Der Weg bis zum Mandl ist bestens ausgeschildert. Auf breitem immer steiler werdenden Waldweg wandern wir bis ans Ende und folgen dort dem Wegweiser („Ettaler Manndl“) nach links auf einen Pfad. Hier in vielen Serpentinen, mal durch dichten, mal durch lichten Wald an der Tiefental Diensthütte vorbei hinauf zum Wandfuß. Mit zunehmendem Höhengewinn nimmt auch der erste Neuschnee an Höhe zu und so rutschen wir ordentlich im völlig durchweichten Schnee auf dem schmalen Pfad bergan. Bei der Wegegabelung marschieren wir nach rechts und am Wandfuß vorbei bis zum Einstieg des Klettersteiges. Ein Schild und die Ketten weisen eindeutig den Weg hinauf auf den Gipfel. Nun steil empor und nach etwa 15 Minuten einfache, aber etwas ausgesetzte Kletterei erreicht man den Gipfel und kann eine herrliche Aussicht genießen.
Bei bestem Wetter setzen wir uns am Gipfel an eine schöne Stelle, genießen bei einer Brotzeit das tolle Herbstwetter und die grandiose Aussicht.
Für den Abstieg nehmen wir den Aufstiegsweg und sind nach kaum 3½ Stunden wieder zurück in Ettal.
Eine einfache, kurze, unschwierige Bergtour, wenn´s mal schnell gehen muss. Wiederholung nicht ausgeschlossen.

 
Panoramablick vom Ettaler Manndl

Blick von Ettaler Manndl



zum Höhenprofil

Charakter / Schwierigkeit:
- einfache Wanderung
- kurzer Klettersteig unterhalb des Gipfels

Ausrüstung:
- Wanderausrüstung
- Teleskopstöcke
- ggf. Klettersteigset

Beste Jahreszeit:
Anfang April bis Ende Oktober, je nach dem wie die Schneeverhältnisse sind.