Hinteres Sonnwendjoch

(1972m) 08.10.2005
Vom Wanderparkplatz in Valepp führt eine nicht mehr oft begangene und spärlich gekennzeichnete Bergwanderung z. T. steil hinauf zum Hinteren Sonnwendjoch. Erst spät trifft man wieder auf die Massen. Diese kommen meist über den einfacheren Weg von der Ackeralm hinauf, die bequem mit dem Auto über eine Mautstraße erreicht werden kann.

Gipfel Hinteres Sonnwendjoch
Gipfel Hinteres Sonnwendjoch

 
Ausgangspunkt: 
Valepp - Wanderparkplatz ca. 900 m
Zur Bildergalerie

 

Routenverlauf:
ab Parkplatz Valepp - Gasthaus Valepp - Ochsenalm - Bärenbadalm - Hinteres Sonnwendjoch - Bärenbadalm - Ochsenalm - Parkplatz

ca. 6 Std. 
Tourenbeschreibung:

Nachdem wir die Mautstrecke hinter uns gebracht hatten, gab es am Wanderparkplatz Valepp, dort wo die Rote und Weiße Valepp zusammenfließen, vor dem Start ein kurzes Frühstück. Die nicht allzu warmen Temperaturen (ca. +7°) lassen uns jedoch zügig starten, sodass wir gegen 09:00 bereits auf dem Weg in Richtung Gasthaus Valeppalm sind. Diesen lassen wir links liegen und marschieren weiter über den gut ausgebauten Wirtschaftsweg hinüber zur Ochsenalm. An der zweiten Weggabelung halten wir uns rechts und queren den Enzenbach. Wir folgen jedoch nicht dem gut ausgebauten Weg, sondern dem schmalen Pfad hinein in den Wald und steigen in engen Kehren zügig in südöstl. Richtung auf. Später dreht der Weg nach Süden und führt uns teils steil, teils fast eben weiter hinauf zur Bärenbadalm (unbewirtschaftet). Bei der Bärenbadalm kommt eine Teerstraße aus dem Tal hinauf. Hier halten wir uns links und gehen entlang eines warscheinlich uralten Weges, der nur schwer bis gar nicht zu finden ist hinauf auf den Grat des Sonnwendjochs. Nachdem wir etwa die Hälfte des Hangs eher weglos gegangen sind, freuen wir uns, dass wir endlichden Grat erreicht haben. Nun gehen wir in östliche Richtung mehr oder weniger am Grat entlang hinüber zum Gipfel. Doch oh Schreck! Der Gipfel sieht aus wie ein Ameisenhaufen und so beschließen wir, in Sichtweite zum Gipfel zu Rasten und unsere Brotzeit zu genießen.
Nach einer guten Stunde Ruhe und Sonne pur steigen wir hinunter auf den "Touristenpfad" und gehen diesen weiter hinab bis zur Bärenbadalm. Von hier aus folgen wir dem Aufstiegsweg hinab nach Valepp. Gegen 16:00 erreichen wir wieder den Parkplatz. Alles in allem eine schöne Tour mit toller Aussicht über das Mangfallgebirge. Sie ist jedem, der gerne auf weniger stark begangenen Routen wandern möchten, zu empfehlen - bis auf den Gipfel.


Charakter / Schwierigkeit:  
- einfache Bergtour 

Beste Jahreszeit:
Ende Mai bis Ende Oktober

[zurück]

^