Tour drucken Seite drucken.

Pürschlinghäuser

(1564 m) 31.01.2004 Winterwanderung - August-Schuster-Haus
Leicht erreichbares Ziel in den Ammergauer Alpen. Bequem gelangt man in wenigen Stunden zur Hütte und kann nach Lust und Laune auch noch einen kurzen Gipfelabstecher unternehmen. Pürschlinghäuser
Pürschlinghäuser
 
Ausgangspunkt: 
Parkplatz in Unterammergau (ca. 800 m)
gebührenpflichtig
Zur Bildergalerie

 

Routenverlauf: 
Parkplatz

ca. 4Std.
Tourenbeschreibung:
Die Winterwanderung auf den Pürschling ist eine einfache Tagestour, die gut auch mit Kindern bewältigt werden kann. Für den Aufstieg benötigt man ca. 2 Stunden.
Start ist am südl. Parkplatz in Unterammergau. Der Weg führt uns vorbei an der Skipiste auf einem breiten Wirtschaftsweg entlang hinauf in Richtung Pürschlinghäuser. Nach etwa 20 Minuten folgt eine Gabelung. Der linke Weg ist kürzer und steiler, der rechte Weg ist angenehmer zu gehen und dafür etwas länger. Beide kreuzen sich nach weiteren 20 Min. Gehzeit. Von hier aus sind es noch gute 60 Minuten bis zur AV-Hütte, dem August-Schuster-Haus. Etwa 800 m nach dieser Wegegabel trifft man auf eine Schranke, die bei Lawinengefahr geschlossen ist und dann eindeutig den Abbruch der Tour anzeigt. Bei geöffneter Schranke geht es von nun an teilweise steil weiter hinauf. Wir kommen an der kleinen Josefskapelle vorbei. Sowohl beim Auf- wie beim Abstieg trifft man hier Rodler und Wanderer, die eine kurze Rast einlegen, bevor es an den Schlussanstieg geht. An den Pürschlinghäusern angekommen, suchen wir uns einen Platz in der Sonne und genießen diesen herrlichen Tag. Auf den Gipfel steigen wir wegen des vielen Schnees nicht weiter auf, spätestens hier wissen wir, warum so viele Wanderer ihre Schneeschuhe dabei hatten. Der Abstieg erfolgt über den Aufstiegsweg. Während des gesamten Auf- und Abstiegs gilt es, achtsam zu sein, denn der Weg ist gleichzeitig die Rodelbahn. (Schade, wir hatten keinen Schlitten dabei.) Der Aufstieg bis hinauf zum Gipfel wäre mit Schneeschuhen sicherlich eine tolle Sache gewesen.

Schwierigkeit
-einfache Winterwanderung
-Gipfelabstecher etwas Schwindelfreiheit ggf. Schneeschuhe

[zurück]

^